Home
When nothing else fits (Foto: Sabina Schneider)

Come on Eileen_ Dexy’s Midnight Runners

25 Februar 2017 #Musiknews


 

Come on Eileen, oh I swear what he means
At this moment, you mean everything
With you in that dress my thoughts I confess
Verge on dirty, ah come on Eileen

 

Während euch im Moment diese Zeilen wohl noch nicht so viel sagen, werdet ihr später sicher sagen »Ach das Lied, ja das kenne ich!«, denn für uns jungen Menschen von heute ist dieses Lied wohl nicht mehr eine große Nummer.
Ganz im Gegensatz zu 1982, als dieses Lied von heute auf morgen auf Platz 1 der Charts in Großbritannien, den USA und Australien rutschte. In Nordamerika hat es sogar Billy Jean von Michael Jackson abgelöst!
Geschrieben und komponiert haben ihn der Sänger Kevin Rowland, der Posaunenspieler Jim Paterson und der Gitarrist Al Archer der Dexy’s und veröffentlicht wurde es am 25. Juni 1982 auf dem Album »Too-Rye-Ay«.
Ja die Dexy’s, eine britische Pop-Band der 80er Jahre mit Soul-Einflüssen haben sich ursprünglich Dexy’s Midnight Runners genannt und haben sich 1978 aus Kevin Rowland und Kevin „Al“ Archer in Birmingham in England gegründet.
Bekannt sind sie für Nummer 1-Hits, wie »Come On Eileen« und »Geno« und sechs andere Top 20-Songs. Aktiv in den 80er Jahren haben sie zwischen 1986 und 2003 eine Pause eingelegt, sind aber seitdem bis heute wieder aktiv mit folgender Besetzung:
Kevin Rowland als Sänger am Bass und Klavir von Anfang an
Lucy Morgan an der Geige seit 2003
Sean Read als Keyboarder, Saxophonist, an der Gitarre und als Sänger
Michael Timothy als Keyboarder
Andy Hobson am Bass, alle drei seit 2013
Billy Stookes als Schlagzeuger
Mark Kavuma an der Trompete seit 2016

Das besondere an »Come On Eileen« ist, dass es zwar ein Song der 80er Jahre ist, aber ganz ohne Synthesizer, dafür mit einem Banjo, einem Akkordeon, einer Geige und einem Saxophon produziert wurde.
Laut Aussagen von Kevin Rowland hat er in dem Lied den schmalen Grat zwischen Lust und Liebe in seiner katholischen Weltsicht verarbeitet.
Demnach steht Eileen für ein Mädchen mit dem Rowland aufgewachsen ist und mit der er im Alter von 13 Jahren die ersten romantischen, ein Jahr später auch sexuelle, Erfahrungen gemacht hat. Da er katholisch erzogen wurde und auch als Ministrant in der Kirche tätig war, war Sex ein Tabu-Thema und wurde als »dirty« vermittelt. Das Lied war für ihn eine Art seine Gefühle des Erwachsenenseins auszudrücken und damit auch den Wunsch nach Freiheit von der strengen Gesellschaft.
Mit Toora loora toora loo rye ay
wünsche wir euch viel Spaß mit »Come On Eileen« von den Dexys.

 

Autor: Ida Hinterholzinger